zurück
Ionische Inseln
zurück

IONISCHES MEER:

Locations & Ports:
Das Segelgebiet erstreckt sich von Corfu im Norden bis Zakynthos im Süden. Preveza, Corfu / Gouvia Marina, Lefkas und Crotone, sind als ideale Ausgangspunkte für Yachtcharter und Segeln bekannt.

Sea & Coast:
Die 6 Hauptinseln sind Korfu, Paxi, Lefkas, Ithaka, Kefalonia und Zakynthos. Sowohl Korfu als auch Zakynthos und Lefkas sind per Flugzeug zu erreichen. Korfu und Kefalonia werden auch von Fähren aus Italien angelaufen. Egal, ob Sie sich in das lebhafte Nachtleben stürzen möchten oder lieber Ruhe und Idylle suchen - die Ionischen Inseln bieten in ihrer Vielfalt für jeden Segel-Urlauber das Richtige.Korfu, die sichelförmige Insel, gilt als die nördlichste und wohl bekannteste Insel.Das stille Lefkas, die weisse Insel, ist nach seiner hellen Steilküste im Westen benannt.Das zauberhafte Kefaloniá ist die grösste der Ionischen Inseln.Das schmucke Zákynthos, die "Blume der Levante", wie die Venezianer sie nannten, gleicht einem Garten. Wegen der guten Wetterverhältnisse eignen sich die ionischen Inseln mit ihren kleinen Fischerhäfen und glasklaren Buchten vorzüglich für einen traumhaften Segelurlaub auch für weniger erfahrene Segler und Familienurlauber.Wer dieses herrliche Stück Griechenlands kennt, kommt gerne und immer wieder dorthin zurück. Die Inseln sind mit üppiger Vegetation überzogen, Pinienwälder wechseln sich mit Weingärten ab, Felsbuchten mit feinen Sandstränden, die oft nur über See erreichbar sind. Nicht versäumen sollte man die herrlichen Höhlenlabyrinthe auf der Insel Paxos, die man mit dem Beiboot erreichen kann. Die Inseln haben eine lange Geschichte. Römer, Byzantiner, Venezianer und Türken hinterliessen ihre Spuren und die Ruinen, einst stolze Burgen, sind mit bunten Wildblumen überwachsen.Das Klima ist ausgeglichen und der von vielen Seglern gefürchtete Meltemi erreicht die Ionischen Inseln nicht. Geschützte Seeverhältnisse und gemässigte Winde finden Sie zwischen Festland und den Inseln, ideal für Segelneulinge und Familien. Sportliche Segler können mit grossen Schlägen von Korfu aus an der Westseite der Inseln den Süden ansteuern und auf dem Rückweg die Vielfalt der Inseln geniessen.

Winds & Weather:
Im griechischen ionischen Meer herrscht typisches Mittelmeerklima mit heissen trockenen Sommern, mässigen Wintern. Die Hauptsegelsaison ist von April bis Oktober. Das Ionische Meer mit dem Golf von Korinth zählt eher als Leichtwindrevier. Hauptsegelsaison ist von März bis November. Die Wassertemperaturen liegen im Ionischen Meer meist ca. 1 bis 2 Grad unter denen in der ägäis.In der ionischen See ist der Wind berechenbar. Normalerweise gibt es morgens eine leichte Brise, die nachmittags auf 3 bis 4 Bft. Auffrischt. Die vorherrschende Windrichtung ist NW, doch Anfang und Ende Saison kann er auch südwärts drehen, was das Segeln ein bisschen anspruchsvoller macht.Von Mai bis September bläst der Wind aus NW und von Oktober bis April bläst der Wind gewöhnlich aus Südwesten.

Law & Order:
Der Skipper benötigt einen amtlichen Sportbootführerschein oder einen BR-Schein, ausserdem braucht ein zweites Crewmitglied den A-Schein oder eine entsprechende Segelbefähigung, die z.B. der Segelverein ausstellen kann. Der Charterer muss immer auch den amtlich vorgeschriebenen Chartervertrag des griechischen Charterverbandes unterschreiben.

Travel & Arrival:
Zur Einreise reicht für EU-Bürger ein gültiger Personalausweis. Die idealste Anreise bietet sich per Flugzeug an. Der Flughafen in Athen wird täglich von vielen Charter- und Linienfluggesellschaften angeflogen, auch die meisten griechischen Inseln erreicht man per Charterfluggesellschaft wie z.B. mit Olympic Airways.

Language & Local Time:
Die Amtssprache ist Neugriechisch, doch Englisch wird verstanden.Die Ortszeit beträgt hier MEZ + 1 (UTC+2); März bis Oktober: MEZ + (UTC+3)

Currency & Cash:
Die Landeswährung ist in Griechenland der Euro, ausserdem werden die gängigen internationalen Kreditkarten in der Regel akzeptiert. Es ist ein dichtes Netz von Geldautomaten vorhanden.

Infos & More:
Griechische Zentrale für Fremdenverkehr, Neue Mainzer Strasse 22, D-60311 Frankfurt, Tel: 069 23 65 61, 069 23 65 63, Fax: 069 23 65 76, E-Mail: info@gzf-eot.de
Griechische Zentrale für Fremdenverkehr, Löwenstrasse 25 CH - 8001 Zürich Tel. +41 (0)1 / 221 01 05 Fax +41 (0)1 / 212 05 16 E-Mail: eot@bluewin.ch http://www.gnto.gr

Hinweis:
Eine Gewähr für die Richtigkeit und die Vollständigkeit der Revierinformationen sowie Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.

Bucht in Zakynthos